Fruchtiges/ Frühling & Sommer/ Kuchen

Mohn-Himbeer-Chiffoncake

Ich muss gestehen, Bali hat mich was Süßes angeht nicht so vom Hocker gerissen. Das ist im Urlaub aber häufiger so – mir ist nämlich immer alles zu süß. Bis wir in Ubud waren. Wir haben unsere Nächste in diesem wundervollen Baumhaus verbracht. Was für eine Erfahrung! Unser Host war super nett und ein total besonderer Typ mit einer großen Vision. Er baut alle seine Lebensmittel selbst an und das ganz ohne Zusatzstoffe oder sonst was. Und er wohnt in einem Baumhaus, denn so kann er in Einklang mit der Natur wohnen. Jederzeit könnte er es abbauen und wo anders hin gehen und es würde nicht auffallen – die Natur wäre wie vorher. Und vielleicht sogar noch ein Ticken schöner, durch alles, was es angebaut hat. 

Jeden Morgen durften wir mit einem Frühstück in den Tag starten, das einfach nur fantastisch war. Am dritten Tag hat seine Frau einen Kuchen für uns gebacken und ich glaube, das war einer der besten Kuchen, die ich je gegessen habe! Ein Chiffoncake der Extraklasse – wow. Natürlich musst ich ihn zurück in Deutschland gleich selbst austesten und bin bei der Recherche auf ein Rezept von den Backschwestern gestoßen. Mit etwas Mohn verfeuert (wie in Bali) wanderte er in den Ofen und ich war ganz und gar happy. Ganz an die Version in Bali kommt er zwar nicht ran. Aber hier fehlt die Sonne, die Hitze und vor allem das geniale Rundherum.

Wenn ihr also einen Kuchen probieren möchtet, der euch mit seiner Fuffigkeit einfach vom Hocker hauen wird… dann sollte es auf jeden Fall dieser werden!

Mohn-Himbeer-Chiffoncake

Rezept drucken
Portionen: 16

Zutaten

  • Für die Eiermasse
  • 6 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 TL Vanilleessenz
  • 100 g gezuckerte Kondensmilch
  • 115 g Mehl
  • 5 g gedämpfter Mohn
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz

  • Für die Meringue
  • 1/2 TL Cream of tatar
  • 8 Eiweiß
  • 90 g Zucker

  • Für die Creme
  • Sahne
  • Himbeeren
  • Gefriergetrocknete Himbeeren

Zubereitung

1

Für die Eiermasse Eigelbe mit Zucker cremig aufschlagen. Öl, Essenz, Kondensmilch untermischen. Mehl, Mohn, Backpulver und Salz mischen und vorsichtig unterheben.

2

Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Cream of tatar in Eiweiße einrühren, cremig aufschlagen. Dabei nach und nach Zucker einrieseln lassen. Eischnee in drei Teilen unter den Eigelbmix heben. Schüssel leicht aufschlagen, damit Luftblasen verschwinden.

3

Teig in eine (nicht gefettete!!) Angel-Cake-Backform füllen und erneut leicht aufklopfen. Kuchen 20 Minuten backen. Temperatur auf 150 Grad reduzieren und etwa weitere 20 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Kuchen fertig ist.

4

Kuchen aus dem Ofen nehmen und kopfüber eine Stunde lang in der Form auskühlen lassen. Dann vorsichtig auslösen und komplett auskühlen lassen.

5

Sahne steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Mit gefriergetrockneten und frischen Himbeeren verzieren.

Tipp

Nach einem Rezept von den Backschwestern.

Chiffon Cake mit Himbeeren

Das interessiert dich sicherlich auch!

1 Kommentar

  • Antworten
    Andrea
    22. Juli 2018, 00:43

    Dein Chiffon Cake sieht ja absolut traumhaft aus. Und wirklich schade, dass er nicht so schmeckt wie auf Bali, aber ja, das Drumherum ist im Rezept nunmal leider nicht enthalten. Das Original-Rezept hätte mich natürlich auch brennend interessiert.
    Herzliche Grüße
    Andrea

  • Hinterlasse einen Kommentar!