#Reklame/ Frühstück & Brunch/ Herbst & Winter

Weihnachtsfrühstück zum Filmstart zu ALLIED – VERTRAUTE FREMDE

*Dieser Post enthält Reklame

Ich gehe wirklich gerne ins Kino! Ich mag es den Film ganz bewusst und nicht nebenher zu schauen. Mich von der Geschichte voll und ganz einnehmen zu lassen. Nicht selten laufen mir Tränen an der Wange herunter. Vor Erleichterung, vor Trauer, vor Glück – ganz egal. So auch bei „Allied – Vertraute Fremde“. Gestern war Kinostart und ich hatte mir gleich Karten dafür gesichert.

„Allied – Vertraute Fremde“ handelt von den beiden Spionen Max und Marianne, die sich 1942 auf geheimer Mission der Alliierten in Casablanca kennen und lieben lernen. Es scheint die einzig wahre große Liebe zu sein, weswegen sie kurz darauf in London heiraten und eine Tochter bekommen. Doch ist ihre Liebe echt? Als Marianne vorgeworfen wird für die Deutschen zu spionieren, versucht Max das Rätsel zu lösen und begibt sich in große Gefahr.

Achtung: Das Startdatum ist leider nicht korrekt, der Film läuft seit gestern, 22. Dez, im Kino

Für mich der perfekte Pärchenfilm. Die Besetzung mit Brad Pitt und Marion Cotillard ist einfach große Klasse. Brad und die Liebesgeschichte lässt uns Frauen dahinschmelzen, aber beim Katz- und Mausspiel kommen auch Männer auf ihre Kosten. Es gibt also keine Ausreden mehr, den Film müsst ihr euch einfach ansehen!

Passend zum Film habe ich Rezepte für ein englisches Frühstück entwickelt. Ich stelle mir vor, dass Max und Marianne mit ihrer süßen Tochter an den Weihnachtsfeiertagen gemeinsam an ihrem kleinen Küchentisch sitzen und Marianne English Muffins mit Cranberry-Curd und feinen Porridge mit Apfelkompott für ihre Familie serviert, denn im Winter wärmt einfach nichts besser als dieser warme Brei. Auf den stürzt sich natürlich auch ihre Kleine.

Passend zu Weihnachten und zum Kinostart von „Allied – Vertraute Fremde“ gibt es vermutlich nichts Traditionelleres und Charmanteres als ein tolles Frühstück im britischen Stil. Viel Spaß beim Filmschauen und Ausprobieren der Rezepte! Ich wünsche Euch frohe Weihnachten,
Eure Maria

Cranberry-Curd

Rezept drucken
Portionen: 3

Zutaten

  • 250 g frische Cranberrys
  • 200 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 TL Stärke
  • 3 Eier

Zubereitung

1

250 g Cranberrys mit 70-100 ml Wasser weich kochen, pürieren. 200 ml abmessen. Zucker und Butter zugeben. Erhitzen bis Zucker gelöst und Butter geschmolzen. Einige Minuten abkühlen lassen. Eier und Stärke zugeben und 10 Min. erhitzen (nicht kochen) bis Creme eindickt. In heiß ausgespülte Gläser füllen. Sobald der Cranberry-Curd ausgekühlt, ist im Kühlschrank lagern.

Cranberry-Curd

English Muffins

Rezept drucken

Portionen: 14

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 25 g Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 200 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 35 g zimmerwarme Butter
  • 3 EL Grieß

Zubereitung

1

Mehl in eine Schüssel füllen. In der Mitte eine Mulde formen. Hefe hineinbröckeln, Zucker und 50 ml Milch zugeben. Zusammen mit etwas Mehl vermischen. Vorteig abgedeckt 15 Min. gehen lassen, bis sich Bläschen auf der Oberfläche bilden. Restliche Milch handwarm erwärmen. Mit Salz, Ei und Butter untermischen. Etwa 10 Min. zu einem elastischen Teig kneten. Erneut abdecken und 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

2

Backpapier dünn mit Grieß bestreuen. Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und runde Kreise ausstechen. Auf das Backpapier legen, im Grieß wenden. Abdecken und weitere 15 Min. gehen lassen. Pfanne ohne Fett erhitzen und die English Muffins bei mittlerer Hitze 5-7 Min. pro Seite braten. Probehalber einen Muffin aufschneiden. Ist er noch nicht durchgebacken, Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und English Muffins zusätzlich 5 Min. backen.

Tipp

Damit die English Muffins möglichst lange frisch bleiben, empfehle ich sie in einem Plastik-Zipbeutel aufzubewahren.

Porridge mit Apfelkompott

Rezept drucken

Portionen: 1

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Weihnachtsgewürz
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 250 g Milch
  • 1 EL Honig
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

1

Vanilleschote ausritzen, Mark ausschaben. Äpfel waschen, schälen, in grobe Stücke schneiden und mit 2-3 EL Wasser, Vanillemarkt und Schote, sowie Gewürzen in einen kleinen Topf geben. Köcheln, bis der Apfel weich ist. Vanilleschote entfernen. Kompott warmhalten.

2

Haferflocken mit Milch, Honig und Salz in einen weiteren Topf geben und 3 Minuten köcheln, bis sich die Haferflocken gelöst haben. Porridge in eine Schale füllen, Apfelkompott nach Wunsch unterziehen und mit Zimt garnieren.

Das interessiert dich sicherlich auch!

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar!