Aus dem Kochtopf

Steinpilzrisotto mit Pfifferlingstopping

pilzrisotto

Ich bin wieder zurück und starte voller Energie, Back- und Kochlust in die letzten Monate diesen Jahres. Durch meinen Umzug in meine neue wundervolle und schnucklige WG in Stuttgart und noch das ein oder andere Projekt das ausstand, hat sich die Sommerpause am Ende bis in den Herbst gezogen.

Auch wenn die letzten Tage recht warm und sonnig waren, ist es mittlerweile offiziell: Der Herbst ist da! Kuschlige Pullis, Schmökerstunden mit warmen Tee auf dem Sofa und Kürbisessen ist nun wieder erlaubt. Freue ich mich auf die warmen Suppen, die uns in den nächsten Monaten erwarten werden, auf das wohlige Kerzenlicht und die bunten Blätter an den Bäumen! Auch dieses herbstliche Pilzrisotto wird es sicherlich des Öfteren geben. Durch den Weißwein, die getrockneten Tomaten und die frischen Pilzen ist es ein Gaumenschmaus ganz nach meinen italienischen Wurzeln.

steinpilzrisotto_pfifferlingstopping

Steinpilzrisotto mit Pfifferlingstopping

Rezept drucken

Zutaten

  • 3 getrocknete Tomaten
  • 150 g Champions
  • 100 g Steinpilze
  • 100 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tasse Risottoreis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Schluck Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie
  • Parmesan

Zubereitung

1

Getrocknete Tomaten in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Pilze bürsten, Champions und Steinpilze in kleine Stücke schneiden. Pfifferlinge beiseitelegen, weil sie erst später genutzt werden.

2

Zwiebel schälen und auch klein schneiden. Petersilie waschen und hacken. Zwiebeln und Pilze mit 1 EL Öl in einem Topf anbraten, den Reis dazugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Tomaten klein schneiden und mitsamt des Wassers zu dem Reis geben. Der Reis nach Packungsanweisung köcheln lassen und das Wasser nach und nach hinzufügen.

3

Pfifferlinge in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem restlichen Öl in einer Pfanne anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Petersilie würzen. Parmesan reiben und kleine, dünne Stückchen abschneiden. Das Risotto mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen und mit Weißwein verfeinern. Den geriebenen Parmesan unterrühren.

4

Risotto auf 2 Tellern anrichten, mit Pfifferlingen, Parmesanscheibchen und der restlichen Petersilie dekorieren. Warm genießen und in Urlaubserinnerungen schweifen.

risotto mit pfifferlingen

steinpilzrisotto_marylicious

3 Kommentare

  • Antworten
    Ela
    5. Oktober 2014, 13:32

    Sieht sehr lecker aus! Schön, dass du wieder da bist :)
    LG
    Ela

  • Antworten
    Ronja
    7. Oktober 2014, 13:45

    Dankeschön, freut mich sehr zu hören :-) dein Risotto sieht aber auch wirklich köstlich aus! Zurzeit esse ich ohnehin sehr gerne Pilze (oder kürbis ;-))
    Lg Ronja

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      8. Oktober 2014, 07:27

      Dankeschön :)
      Oh jaa… ich kann ohne Kürbis im Herbst auch nicht auskommen. Einfach zu köstlich!!

      Liebste Grüße,
      Maria

    Hinterlasse einen Kommentar!