Herbst & Winter/ Kekse

Auf dem Weg nach Hamburg und Resteverwertung

Cookies_Banane_Resteverwertung

Wenn ihr das lest, sitze ich in einem vollbepackten Auto und bin auf dem Weg in die schöne Hansestadt Hamburg! Ganz drei Monate werde ich dort sein, mein Praktikum bei der Kinderküche absolvieren, die Stadt erkunden, Hafenluft schnuppern und einen weiteren Foodfotografie-Workshop geben. Ein paar Hamburg-Tipps habe ich schon zusammengetragen, aber davon kann man natürlich nie genug haben! Besonders umfangreich ist meine Liste jedoch noch nicht, weswegen ich mich über jeden kleinen Hinweis freue. Also raus mit der Sprache und verrate mir deine Geheimtipps!

Die Zeit in München ist wirklich rasend schnell vergangen. Ganze sieben Monate soll ich hier gewesen sein, angefühlt hat es sich nicht annäherd so lang. Viele gute Bloggerkolleginnen konnte ich regelmäßig treffen, was sonst nicht möglich gewesen wäre. Die Praktika waren beide sehr interessant und lehrreich und es kristallisiert sich immer genauer heraus, dass mich beruflich in diese Richtung entwickeln möchte! Erst letzte Woche habe ich mich mit meinen DasKochrezept-Kolleginnen getroffen und wir haben gemeinsam Cake-Pops gebacken. Ich sage euch: Das war ein sooooo toller Abend!

Bananen_cookies

Ich finde es grauenhaft Lebensmittel weg zu werfen. Bei mir kommt es wirklich sehr selten vor, dass ich welche weg werfe, da ich immer versuche alles rechtzeitig aufzubrauchen. Wenn ich dies nicht schaffe, muss auf jeden Fall eine Möglichkeit zur Resteverwerung her! Am Wochenende hatte ich drei ziemlich braune Bananen in der Küche liegen. Um ein Bananenmilchshake zu machen fehlte mir die Milch, auf Bananenkuchen hatte ich keine Lust. Da hatte ich die zündende Idee: Bananen-Cookies! Wohl die schnellsten Kekse der Welt, ohne zusätzlichen Zucker (also sogar gesund!) und mit überraschend wenigen Zutaten!

restverwertung_banane_cookies

Bananen-Cookies

Rezept drucken

Zutaten

  • 3 überreife Bananen
  • 150 g Haferflocken
  • Cranberries als einer der möglichen Zusätze

Zubereitung

1

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den Haferflocken zu einem Teig verarbeiten. Nach Wunsch Cranberries oder andere Extrazutaten hinzufügen.

2

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Blech setzen. Die Bananen-Cookies 10-15 Minuten lang backen. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

Tipp

Auch meine Cookie-Verpackungen waren Resteverwertung. Von meinem Geburtstag hatte ich noch rosane Pappbecher übrig. Von diesen habe ich erst den Rand abgeschnitten und dann in gleichmäßigen Abständen 8x eingeschnitten. Jetzt die einzelnen Stücke umfalzen. Hinterher eindrehen, sodass sich eine kleine Schachten entsteht. Hier findet ihr eine Anleitungen auf Pinterest, die die Herstellung der Schachteln anschaulich mit Bildern erklärt.

Das interessiert dich sicherlich auch!

10 Kommentare

  • Antworten
    Ronja
    29. März 2014, 08:48

    Das sieht richtig, richtig lecker aus :-) hast du eigentlich meinen Tipp mit dem Falafel essen in HH bekommen?- bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher ;-)
    Lg Ronja

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      1. April 2014, 14:35

      Liebe Ronja,

      den habe ich noch nicht bekommen,
      Magst du mir verraten, wo es solch wunderbare Falafel zu Essen gibt?
      Mein Freund und ich wir lieben Falafel!

      Liebste Grüße,
      Maria

      • Antworten
        Ronja
        3. Mai 2014, 22:39

        Mensch, ich habe total vergessen zuschauen, ob du mir geantwortet hast, ich hoffe, du bist noch in HH?! Der Imbiss heißt Falafelstern (http://www.falafelstern.de/arabisch-vegetarisch-imbiss/imbiss-partyservice-hamburg.php) und ist optisch wirklich kein Highlight aber das Essen (wir hatten, glaube ich, den Falafelteller) ist super lecker und wirklich preiswert :)
        Lg Ronja

        • maria.p
          Antworten
          maria.p
          4. Mai 2014, 10:22

          Liebe Ronja,

          jaaa ich bin noch in Hamburg und ich bin dir sooo dankbar für den Tipp. Ich wollte dir auch schon seit Ewigkeiten schreiben und dich nochmal fragen, habs aber dann auch total verpennt. Also kein Stress und ein ganz großes Dankeschön an dich!!

          Liebste Grüße,
          Maria

  • Antworten
    Krisi
    29. März 2014, 10:33

    Sehr lecker. Ich möchte diese Kekse schon so lange selber mal probieren und backen, aber ich vergesse es immer wieder. Jetzt muss ich es wirklich tun, danke das du mich daran erinnerst=) Tolle Bilder übrigens und süsse Idee mit den Pappbechern, das merke ich mir=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  • Antworten
    Mia
    29. März 2014, 11:22

    Schade, dass du heute Abend nicht mehr beim Bloggertreffen dabei sein kannst. Ich wünsch dir aber ganz viel Spaß in Hamburg! Du solltest auf jeden Fall mal ins „Schwerelos und Zeitlos“ gehen, das hat mir super gefallen. Man sollte allerdings vorher reservieren, weil es immer sehr voll ist dort.
    Die Cookies sehen wirklich lecker aus, muss ich mir merken, denn ich mag es auch überhaupt nicht, etwas weg zu schmeißen.
    LG, Mia

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      1. April 2014, 14:30

      Liebe Mia,
      Ich finde aus auch total schade, dass ich es nicht zum Bloggertreffen geschafft habe.
      Es wäre ein wirklich schöner Abschluss für meine Zeit in München gewesen!

      Danke für den Tipp. Das „schwerelos und zeitlos“ hört sich wirklich toll an und wird auf jeden Fall mal ausprobiert!

      Liebe Grüße,
      Maria

  • Antworten
    Dori
    29. März 2014, 12:49

    Deine Bananencookies sehen ja mal lecker aus! Leider sind mein Mann und ich so garnicht die Bananenesser, deshalb gibt es bei uns auch so gut wie nie braune Bananen die verwertet werden müssen…
    Ich wünsche dir auf jeden Fall eine wunderschöne Zeit in HH, genieß diese tolle Stadt (für mich die schönste Stadt Deutschlands)und leb dich schnell dort ein!
    Lieben Gruß, Dori

  • Antworten
    Christin Skrobanek
    11. April 2014, 20:51

    Wow super schöne Idee und soo lecker sehen die Bilder aus! yummi ;)

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

  • Antworten
    Nora&Laura
    13. April 2014, 09:44

    mhmm was für eine tolle idee!! müssen wir unbedingt mal ausprobieren! :)
    liebe grüße
    laura&nora

  • Hinterlasse einen Kommentar!