Eis/ Fruchtiges/ Frühling & Sommer

Erdbeer-Gugl (Eis)

Juhuu!! Endlich ist der Sommer da und dann soll er auch erstmal bleiben!!
Bessere Nachrichten könnte es nicht geben..

Passend dazu gibt es heute bei mir ein Eisrezept – in einer Guglform.
Ich finde es eine richtig schöne Idee Eis mal nicht am Stiel oder als Kugeln zu servieren, sondern einfach mal anders. Ausgefallen. Mit ein bisschen WOW-Effekt.

Inspiriert dazu hat mich die farbenfrohe Form, welche in von Baekka bekommen habe. Ich bin wirklich begeistert von dieser Silikonform, denn im Gegensatz zu den typischen Silikonformen, ist sie extrem stabil und labbert rum. Endlich kein Teig verschütten mehr, wenn man eine Silikonform in den Ofen schiebt. Was mir als ernährungsbewusste Bäckerin kommt es mir auch sehr gelegen, dass die Form (außer beim ersten Mal) nicht gefettet werden muss. Und mit den Farben kann eine normale Muffinform auch nicht mithalten. Ich liebe dieses Blau!!

Erdbeer-Gugl

Rezept drucken
Portionen: 6

Zutaten

  • 300 g leckerste Erdbeeren
  • Zucker nach Belieben
  • etwas Nuss-Nugat-Creme

Zubereitung

1

Erdbeeren pürieren und Zucker langsam untermischen, hierbei immer probieren. Zucker muss (meiner Meinung nach) auf jeden Fall rein, aber lieber nicht zu viel. Eine leichte süße Note sollte auf jeden Fall dabei sein, aber wenn man Eis schon selbst macht, muss es ja nicht pappsüß werden. Erdbeermasse jetzt in die Gugl-Form von Baekka füllen und für 4-5 Stunden ins Tierkühlfach stellen.

2

Kurz vor dem Servieren mit ein paar Schlieren Nuss-Nugat-Creme dekorieren. Dafür einen Teelöffel ins Nuss-Nugat-Creme-Glas tunken und einigermaßen schnell über die Gugl ziehen.

 

Was wird es bei eurem nächsten Kaffee und Kuchen… ähh… Kaffee und Eis geben?

Gestern war ich auf dem Ulmer Bloggertreffen. Wen ich so alles getroffen habe und wie wir den Tag verbracht haben, gibt es hier bald zu lesen!!
<3

Das interessiert dich sicherlich auch!

12 Kommentare

  • Antworten
    Die Glücklichmacherei
    14. Juli 2013, 14:16

    die sehen ja lecker aus! aber sag mal: sind die nicht steinhart, wenn sie aus dem tiefkühler kommen? bei mir ist das leider immer so…und ich hab noch keine lösung für dieses problem gefunden…
    die gugl sind jedenfalls toll!
    alles liebe
    nadin

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Juli 2013, 18:18

      Danke :)
      Einfach ein bisschen antauen lassen. Mit einer Kuchengabel bekommt man sie nach 1-2 Minuten richtig gut durch..

      Liebste Grüße,
      Maria

  • Antworten
    Kathy
    14. Juli 2013, 15:22

    Das ist ja eine schöne Idee das Eis in Guglform zu machen =)
    Sieht sehr lecker aus! Es war schön dich gestern persönlich kennen lernen zu dürfen! Ich wünsche dir noch einen schönen Restsonntag.

    LG Kathy

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Juli 2013, 18:21

      Liebste Kathy,
      schön dich gestern kennen gelernt zu haben.
      Hoffentlich bis bald :)

      Maria

  • Antworten
    Lina
    14. Juli 2013, 20:52

    Mei, des schaut ja wieder hammerlecker aus, meine Liebe!! Und soooo toll in Szene gesetzt wieder. High Level sag ich da nur!!
    Liebste Grüße,
    Lina

  • Antworten
    Sarah
    14. Juli 2013, 22:04

    Wow, das ist so eine tolle Idee! Das muss ich unbedingt auch ausprobieren!Meine Guglform liegt schon wieder viel zu lange ungenutzt im Schrank!;)
    Liebe Grüße,Sarah

  • Antworten
    fräulein glücklich
    16. Juli 2013, 10:45

    Hallo liebe Maria,

    hmmm, lecker! Danke dir für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße

    fräulein glücklich

  • Antworten
    Nespresso Boutique
    22. November 2013, 16:17

    Coool. Das nenn ich mal ne kreative Idee! Super toll! Sieht echt fantastisch aus :-)

  • Antworten
    Anja
    8. Dezember 2014, 23:49

    Uiiii… Die MUSS ich probieren. Perfekt für den Nachtisch an Heilig Abend :) Fantastische Idee!

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      10. Dezember 2014, 19:12

      Liebe Anja,
      dann wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren der Gugl!
      Schönes Fest dir <3

      • Antworten
        Anja
        10. Januar 2015, 00:50

        Hallo Maria, ich habe die Gugl tatsächlich an Weihnachten gemacht und deinem Rezept nur noch etwas Sahne hinzugefügt ;) Superlecker und optisch einfach ein Hingucker – habe mir die Form gekauft und bin davon ebenso begeistert wie du.
        Mein Käsekuchen-Muffins Rezept wurde darin auch schon getestet! Top! :)

        Liebe Grüße! Anja

        • maria.p
          Antworten
          maria.p
          14. Januar 2015, 08:23

          Liebe Anja,
          das freut mich wirklich sehr!
          Sahne kann ich mir in den Gugl auch super vorstellen.
          Hoffe sehr, dass deine Liebsten auch so begeistert waren wie wir beide!

          Liebe Grüße,
          Maria

    Hinterlasse einen Kommentar!