#Reklame/ Herzhaftes Gebäck

Camembert im Brotmantel mit Feigensenf

Ich esse ja nicht nur gerne zu Kaffee und Kuchen Leckereien aus dem Ofen – oh nein… auch zum Abendessen dürfen diese nur allzu gerne auf dem gedeckten Tisch landen. In diesem Fall sollten sie jedoch herzhaft und nicht süß sein. Vor allem, wenn Gäste kommen, finde ich es unglaublich praktisch und schön. Denn so kann man das Essen einwandfrei vorbereiten, in den Ofen schieben sobald die Freunde kommen, und einen gemeinsamen Abend ganz ohne Hektik genießen.

Und weil wir so gerne Ofencamembert essen, habe ich mir eine richtig feine Version davon überlegt. Bei der wird das Brot nicht dazu serviert – oh nein – das kommt mit in den Ofen und wird frisch gebacken. Und wenn sich in dessen Mitte dann noch ein herrlich milder und cremiger Camembert befindet, dann schwebe ich schnurstracks hinauf auf Wolke Sieben und bleibe da auch für eine Weile. Damit das auch alles genau so hinhaut, habe ich den Camembert „Der Cremige Natur“ von Rotkäppchen verwendet. Der wird nämlich in Deutschland hergestellt (in Thüringen, um genauer zu sein), ist so richtig schön hoch, und hat außerdem eine richtig schöne, retro Verpackung mit dem Rotkäppchen drauf. Damit fängt man mich ja wirklich immer ein.

Was serviert ihr so am liebsten, wenn Freunde zu Besuch kommen?
Eure Maria

Camembert im Brotmantel

Rezept drucken
Portionen: 4

Zutaten

  • 75 ml laktosefreie Milch
  • 10 g Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Honig
  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 40 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 2 Camembert "Der Cremige Natur" von Rotkäppchen

Zubereitung

1

Milch lauwarm erhitzen. Hefe hinein bröckeln und mit Salz und Honig unter die Milch mischen. Mix 10 Min. gehen lassen. Dann mit Mehl, Butter in Stückchen und 1 Ei mehrere Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zur Kugel formen, mit einem Tuch abdecken und 60 Minuten gehen lassen.

2

Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Camembert in die Mitte des Teiges legen und Teig darüberschlagen, jedoch eine Öffnung lassen. Camembert kreuzweise einritzen. Mit einem Tuch abdecken und 10 Min. gehen lassen. In der Zwischenzeit Ofen auf 160 Grad vorheizen. Restliches Ei verquirlen und Teig damit bestreichen, ca. 15 Minuten backen.

3

Mit Feigensenf und einem leckeren Salat servieren.

Das interessiert dich sicherlich auch!

4 Kommentare

  • Antworten
    Kathy Loves
    25. Oktober 2017, 22:28

    Mmh… ich liebe es, wenn der noch warme Käse sich mit Brot so herrlich aufnehmen lässt *.*
    Köstlich! Wenn ich weiß, dass Besuch kommt und viel Zeit habe mache ich gerne Spätzle und Hirschgulasch.

    Liebe Grüße
    Kathy

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      25. Oktober 2017, 23:34

      Oh jaaa…. das lieb ich ja auch!
      Spätzle und Hirschgulasch klingt auch richtig richtig lecker… aber braucht wirklich seine Zeit!

      Grüße von Herzen,
      Maria

  • Antworten
    Vanessa
    2. November 2017, 17:14

    Maria das sieht mega lecker aus! Frischgebackenes Brot ist ja immer was Feines und dann noch warmen Käse dazu – was will man mehr?!? Und ab und zu so eine herzhafte Abwechslung macht sich perfekt auf dem Blog :)

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      3. November 2017, 15:17

      Ohhhh… danke meine Süße! So lecker hats auch geschmeckt.
      Und vielleicht sollte ich echt mal wieder öfters was herzhaftes Posten.
      Hab da grad wirklich Lust drauf :)

      Ich drück dich,
      Maria

    Hinterlasse einen Kommentar!