Unterwegs

Mein Trip ins schöne Salzburg

Selten habe ich eine solch schöne Stadt gesehen. Salzburg ist mit seinen edlen alten Häusern, der Burg und der Salzach, an der man an heißem Tagen in Wassernähe verweilen kann. Ein Fleck auf der Weltkarte, den man unbedingt besucht haben sollte. Alle paar Meter gibt es neue Ecken, die es sich auf Fotos zu festhalten lohnt, seid daher vorgewarnt, dass eine kleinen Bilderflut auf euch zukommt…

Wenn ich eine Stadt besichtige, lasse ich mich gerne treiben und mache keine großen Pläne. Lieber beobachte ich das Stadtgeschehen und lasse das Leben auf mich wirken. Eine kleine geführte Stadttour muss jedoch sein. Meist schließe ich mich einer „Free tour“ an, bei der man am Ende so viel zahlt, wie es einem Wert war. Das schöne an diesem Konzept finde ich, dass sich die Touristenführer dadurch sehr viel Mühe geben. Außerdem finden die Touren meist auf englisch statt, wodurch man schnell und einfach Menschen aus der ganzen Welt kennenlernt.

Da in Salzburg keine Free tours angeboten werden, habe ich mich füt eine Alternative entschieden, die mich echt vom Hocker gerissen hat. Außerdem möchte ich dir die ideale Anlaufstelle für Foodies, wie dich und mich, nicht vorenthalten.

Maria bicycletours

Mein absolutes Salzburg-Highlight war die Fahrradtour, die sich rund um „The sound of music“ – einem meiner Lieblingsfilme – gedreht hat. Als ich noch klein war und gefragt wurde, welchen Film ich schauen möchte, war es zu 99% ebendieser. Die Lieder konnte ich alle auswendig und auch heute träller ich noch gerne mit. Bei der Tour hatte ich sogar das hübsche, weiße „Fräulein Maria“ Fahrrad, muss aber gestehen, dass es eine ziemliche Umstellung von einem sportlichen Stadtrad auf ein Hollandrad ist. Da kommt man ja kaum vorwärts! Aber hübsch sind sie allemal. Wenn ich das nächste Mal eine Stadt besichtige, werde ich sie auf jeden Fall wieder per Rad erkunden, so bekommt man in kurzer Zeit viel mehr zu sehen. Für mich als Vollblut-Fahrradfahrerin einfach perfekt!

Kennt ihr den Film, der auf deutsch „Meine Lieder, meine Träume“ heißt?
Habt ihr vielleicht den ein oder anderen Schauplatz unter den Bildern erkannt?

Eisl Eis

Bei der Hitze habe ich mich bei Eisl Eis erfrischt. Das Eis wird dort aus Schafsmilch hergestellt und schmeckt himmlisch. Ich habe „Gebrannte Mandel-Honig“ ausprobiert und es war sooo lecker! Absolute Empfehlung meinerseits, wenn du mal etwas Neues ausprobieren möchtest.

 

Das wars auch schon wieder! Ich hoffe, dur hat der kleine Einblick gefallen, auch wenn es etwas anders war als sonst. Nächste Woche gibt es wieder ein leckeres Rezept – versprochen!

Welche Stadt würdest du mir für meinen nächsten Trip empfehlen?
Wo gibt es denn für uns Foodies so richtig viel zu entdecken und genießen?
Deine Maria



Das interessiert dich sicherlich auch!

2 Kommentare

  • Antworten
    Patrick
    9. Juli 2017, 20:13

    Salzburg liegt an der salzach nicht am Inn lg

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      11. Juli 2017, 19:48

      ohhhhh… ich und Geographie :D Hubsb!

    Hinterlasse einen Kommentar!