Fruchtiges/ Frühling & Sommer/ Kuchen

Pannacotta-Tarte mit Waldheidelbeeren

Panna cotta Tarte mit Waldheidelbeeren Blumen Dekoration

Manche Ideen schwirren mit monatelang im Kopf herum. Dann fasse ich endlich einen Plan und schmeiße ihn im letztem Moment doch wieder über Bord und macht alles anders. So bei dieser fabulösen Tarte, die mit zweierlei Füllung begeistert. Eigentlich sollte statt der Heidelbeercreme eine knallige Mangocreme begeistern (was sicherlich auch eine tolle Geschmackskombination hergibt), aber aus Sorge, dass die Blumen aus Haselnüssen und Mandelblättchen sind, dann nicht genug von der Creme abheben, habe ich in letzter Sekunde auf Waldheidelbeeren umgeschwenkt. Gut so!

Wer Pannacotta mag und bei Heidelbeeren immer zugreifen muss, sollte sich diese wunderbare Tarte nicht entgehen lassen <3
Eure Maria

Panna cotta Tarte mit Heidelbeeren

Pannacotta-Tarte mit Waldheidelbeeren

Rezept drucken
Portionen: 12

Zutaten

  • Für den Mürbeteig
  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50g Zucker
  • 75g Butter
  • 1 Ei

  • Für die Pannacotta-Füllung
  • 1 Vanilleschote
  • 400 g Schlagsahne
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine

  • Für die Beerencreme
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Glas Waldheidelbeeren (ca. 340 g)

  • Für die Dekoration
  • Haselnüsse
  • Mandelblättchen

Zubereitung

1

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen. Mit Butter und Ei rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Teig dünn ausrollen und in eine gefettete Tarteform (Ø 28 cm) legen. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier und getrockneten Kichererbsen belegen. 7 Minuten backen, dann das Packpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2

Für die Pannacotta-Füllung Vanilleschote längs aufritzen, Mark ausschaben. Beides mit Sahne, Salz und Zucker aufkochen und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln. Dabei gelegentlich Rühren. 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote aus der Sahne entfernen. Gelatine ausdrücken und in der heißen (nicht mehr kochenden) Sahne auflösen. Pannacotta auf die Tarte gießen und 4 Stunden, besser über Nacht, kühlen.

3

2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Waldheidelbeeren pürieren. Gelatine in kleinem Topf bei geringer Temperatur schmelzen, Beerenmus langsam einrühren. Auf die Tarte streichen, mind. 2 Stunden kühlen.

4

Vor dem Servieren Nuss-Blumen auf die Tarte setzen. Die Haselnüsse dienen hierbei als Blüte, die Mandelblättchen als Blütenblätter.

Tipp

Die Nuss-Blüten könnt ihr natürlich auch schon auf die Tarte setzen, wenn das Mus leicht eingedickt ist. Jedoch heben sie sich dann nicht mehr so stark von der Creme ab.

Das interessiert dich sicherlich auch!

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar!