Herbst & Winter/ Kuchen/ Schokoladiges

Baileys-Schoko-Kuchen

baileys-chocolate-cake marylicious

Am Mittwoch wollte ich nur mein H&M-Päckchen (die tolle Tortenplatte ist von dort!) bei den Nachbarn abholen, aber kurz darauf war ich für den nächsten Abend verabredet: für ein kleines Interview. Ihr müsst wissen, mein Nachbar Bob bloggt auch (vor allem hier auf youtube), jedoch über ein ganz anderes Thema: übers Unterrichten! Er ist nämlich Lehrer. Seitdem wir uns kennen, wollten wir ein Video drehen, mehr als ein Jahr später war es endlich soweit. Nun kann ich ja zu keinem Interview aufkreuzen, ohne einen Kuchen in petto zu haben. Also habe ich kurzerhand meine Schürze umgebunden und losgelegt! Dieser Baileys-Schoko-Kuchen hat schon viel zu lange auf seinen Auftritt gewartet.

Am nächsten Tag haben wir das Interview gedreht, Kuchen gegessen und kamen aus dem Lachen fast nicht mehr raus. Für mich war es total ungewohnt vor und nicht hinter der Kamera zu stehen und ich hab mich suuuper oft verplappert und den Faden verloren. Einen Heidenspaß hatten wir dennoch. Doch seht selbst!

Das Rezept dieses super saftigen Baileys-Schoko-Kuchens möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Er ist bei den Nachbarn, meinem Freund und all meinen Kollegen supergut angekommen, ist leicht beschwipst und hebt die Laune in Windeseile. Es konnte wirklich niemand widerstehen – also unbedingt ausprobieren!

Baileys-Schokoladen-Kuchen mit Glasur, Marylicious

Baileys-Schoko-Kuchen

Rezept drucken
Portionen: 12

Zutaten

  • Für den Teig
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml geschmacksneutrales Öl
  • 200 ml Baileys
  • 225 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

  • Für Glasur und Deko
  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Baileys
  • Kakaopulver

Zubereitung

1

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Gugelhupf gründlich fetten und mit Mehl ausstäuben. Eier mit Zucker und Vanillezucker hellschaumig aufschlagen. Öl und Baileys untermischen. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen und kurz unterühren. Teig in die Gugelhupf-Form gießen und 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe! Kuchen in der Form auskühlen lassen, dann herauslösen.

2

Puderzucker mit etwas Baileys verrühren zu einem mäßig-flüssigem Zuckerguss verrühren. Über den Kuchen gießen und trocken lassen. Vor dem Servieren ggf. mit Kakaopulver bestreuen.

Schokoladen-Baileys-Kuchen Marylicious

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das interessiert dich sicherlich auch!

4 Kommentare

  • Antworten
    Lynn
    2. Dezember 2016, 20:17

    Hallo Maria,

    diesen Kuchen musste ich mir direkt abspeichern. Wenn die ganze Weihnachtsbäckerei und Nascherei vorbei ist, wird er auf jeden Fall Anfang des Jahres nachgebacken :-)

    Auch euer Video ist super gelungen. Hat Spaß gemacht es anzusehen. Ihr beide seid sehr sympatisch :-)

    Mach weiter so! Ich lese sehr gerne deine Rezepte!

    Liebe Grüße Lynn

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      4. Dezember 2016, 15:53

      Liebe Lynn!
      Vielen, vielen lieben Dank dir! Wenn du mich jetzt sehen könntest, würdest du merken, dass ich total rot geworden bin ;)
      Viel Spaß beim Backen!!

      Herzlichst,
      Maria

  • Antworten
    Lynn
    17. Februar 2017, 20:30

    Liebe Maria,

    ich habe vor 2 Wochen diesen Kuchen von dir nachgebacken und ich war begeistert! So schön ist mir lange kein Kuchen mehr aufgegangen und er war wirklich saftig! (Er erinnert mich etwas an mein Eierlikörkuchen Rezept.) Mit Öl anstatt Butter zu backen mache ich gerne.

    Ich habe mich an das Rezept gehalten. Wobei ich den Kuchen etwas früher rausgenommen habe. Zum anderen würde ich beim nächsten Mal vll ca. 20g mehr Zucker nehmen. Sonst muss ich immer die Zuckermenge bei Rezepten reduzieren, was bei deinem Kuchen nicht der Fall war. Meine Kollegen (und auch ich) sind aber der Meinung, dass ein klein bisschen mehr Süße gut täte. Aber das ist ja alles Geschmackssache :-)

    Ich danke dir auf jeden Fall für das wunderbare Rezept. Ich werde ihn sicherlich nicht zum letzten Mal gebacken haben. (Wie soll sonst der Baileys leer werden ;-) )

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Lynn

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      18. Februar 2017, 21:18

      Liebe Lynn,
      allerliebsten Dank für Deine Rückmeldung! Es freut mich wirklich sehr, dass Dir der Kuchen sooo gut geschmeckt hat und Du ihn sicherlich wieder backen wirst. Ich selbst bin immer recht sparsam mit Zucker, daher kann es gut sein, dass er euch fast etwas zu wenig süß war. Das nächste Mal dann!

      Ich wünsche Dir auch ein wunderbares Wochenende,
      Maria

    Hinterlasse einen Kommentar!