Frühstück & Brunch/ Herzhaftes Gebäck

Blitzschnelles Haferflockenbrot & Brokkoli-Aufstrich

marylicious_sehr_schnelles_hefebrot

Letzte Woche habe ich erschreckenderweise festgestellt, dass gefühlte Ewigkeiten vergangen sind, seitdem ich das letzte Mal Brot gebacken habe. Nicht, dass ich zu Brotsorten tendiere, die eine tagelange Zubereitungszeit voraussetzen. Ganz im Gegenteil! Aber aus den Augen aus dem Sinn und so habe ich einfach nicht mehr dran gedacht. Als ich dann meine Rezeptübersicht aktualisiert habe, das leckere Schwedisches Vollkornbrot und das Buttermilch-Brot wiederentdeckt habe und in Erinnerungen an den letzten Sommer geschwelgte, fand ich mich kurze Zeit später in der Küche wieder. Ich entschied mich für ein unglaublich schnelles Brotrezept. Alle Zutaten zusammenrühren, in eine Kastenform füllen und in den Ofen schieben. Fertig. Dieses Brot habe ich schon in sämtlichen Variationen und unzählige Male gebacken, aber leider hat es noch nie den Weg auf meinen Blog gefunden. Warum? Das frage ich mich auch. Jetzt ist es aber soweit und mit dem leckeren Brokkoliaufstrich als Begleitung ist er ein absolutes Must-Have!!

Minutenbrot

 

Blitzschnelles Haferflockenbrot

Rezept drucken

Zutaten

  • 250 g Haferflocken
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Brotgewürz
  • 250 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Hand getrocknete Tomaten
  • 1 Würfel Hefe

Zubereitung

1

Den Ofen auf 160° Umluft vorheizen. Haferflocken mit Salz, Brotgewürz und den beiden Mehlen vermischen. Getrocknete Tomaten klein hacken und untermischen. Die Hefe mit 550 ml lauwarmen Wasser vermischen und mit einem Löffel unter die Mehlmischung heben. Gut verrühren und in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen. Mit Wasser besprenekln und gemeinsam mit einem ofenfesten Glas Wasser für 50-60 Minuten backen.

2

Das Brot aus der Form heben und für 10-15 Minuten ohne Form weiterbacken. Vor dem Schneiden gut auskühlen lassen.


Marylicious_schnelles_brot_brokkoliaufstrich

Brokkoli-Brotaufstrich

Rezept drucken

Portionen: 2-3

Zutaten

  • 50 g Brokkoli (gekocht)
  • 1 EL Frischkäse
  • 1 TL Kapern
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung

1

Brokkoli und Kapern pürieren. Frischkäse untermengen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili würzen. (Für dieses Rezept eignen sich gut Brokkolireste vom Vortag.)

Vor ungefähr einer Woche ist eine Umfrage auf meinem Blog gestartet. Ich unterstütze mich eurer Hilfe nämlich Julia bei ihrer Bachelorarbeit. Wir sind wirklich überrumpelt und freuen uns über die rege Teilnahme durch euch. Dankee!! Falls du noch nicht daran teilgenommen habt, kommst du hier zur Umfrage, willst du noch mehr über die Bachelorarbeit erfahren, kommst du hier zum Post im dem ich alles genau erklärt habe. Als kleinen Anreiz: Unter allen Teilnehmern wird auch ein kleines Überraschungspaket verlost! Also nichts wie ran an die Tasten! Julia und ich freuen uns über jeden einzelnen von euch.

Ich wünsche euch noch eine wundervolle Woche,
Maria

Das interessiert dich sicherlich auch!

12 Kommentare

  • Antworten
    Tanja
    14. Mai 2014, 10:42

    Liebe Maria,
    ich habe noch nie von einem Borkkoli-Aufstrich gehört. Deine Bilder sehen so fantastisch aus, das ich ihn gerne mal probieren würde! Mir knurrt auch grad echt der Magen! Gut, dass gleich Mittag ist!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Mai 2014, 12:00

      Liebe Tanja,

      den Brokkoli-Aufstrich musst du unbedingt mal ausprobieren. Danke für dein Kompliment.
      Guten Apetitt! Mein Mittagesen ist auch gleich fertig ;)

      Liebste Grüße,
      Maria

  • Antworten
    Uschi
    14. Mai 2014, 13:17

    Hallo,
    sieht wirklich super aus! Welche Haferflocken nimmst Du denn? Blütenzarte oder die kernigen?

    Danke
    Uschi

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Mai 2014, 14:03

      Liebe Uschi,

      ich benutze immer die blütenzarten Haferflocken, da ich diese immer für mein morgendliches Müsli daheim habe.
      Ich kann mir das Brot aber auch sehr gut mit den kernigen vorstellen, da sie so wahrscheinlich noch stärker (aber dennoch nicht unangehm stark) in Erscheinung treten.

      Liebe Grüße,
      Maria

  • Antworten
    Krisi
    14. Mai 2014, 13:50

    Das Brot und der Aufstrich sehen klasse aus. Ich bin gerade dabei Brot backen für mich zu entdecken und das Haferflockenbrot lacht mich so richtig an, ich glaube das wird als nächstes gebacken=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Mai 2014, 14:03

      Liebe Krisi,

      ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe GRüße,
      Maria

  • Antworten
    3sternderl
    14. Mai 2014, 18:51

    Liebe Maria, ich hab das Brot schon heute gebacken und auch den Brokkoliaufstrich hab ich gemacht – vielleicht ein bisschen anders und gleich 2 Varianten, aber ich möchte Dir für diese Rezepte echt danken. Schön dass Du sie mit uns teilst. Morgen stelle ich Brot und meine 2 Varianten Brokkoliaufstrich auf einen Blog.
    Alles Liebe und einen schönen Abend
    Christine von 3sternderl

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      14. Mai 2014, 19:03

      Liebe Christine,

      ich bin hin und weg, dass du das Brot gleich heute ausprobiert hat! Es ist wirklich das schön zum sofortigen Nachbacken inspirieren zu können.
      Morgen werde ich auf jeden Fall mal bei dir vorbei schauen. Ich bin richtig gespannt, was für leckere Varianten du gezaubert hast!

      Liebste Grüße,
      Maria

  • Antworten
    3sternderl
    16. Mai 2014, 07:12

    Liebe Maria, jetzts ists online, wir sind hin und weg und gleich heute gibts wieder eins. Gleich für heute Abend zu Blumenkohlcremesuppe. Meine Jungs wollten heute zur Pause schon wieder Haferflockenbrot, aber sie haben zusammen mit meinem Mann den ganzen Wecken verschnabuliert.
    Alles Liebe und danke dass Du mich an Deinem wunderschönen Blog teilhaben lässt.
    Christine von 3sternderl

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      18. Mai 2014, 18:38

      Liebe Christine,

      ich freue mich grad total! Das Brot scheint wirklich köstlich geworden zu sein und wenn es deiner Familie so gut geschmeckt hat, dann gibt es keinen größeren Checkpot!
      Danke für deine allerliebsten Worte.

      Liebste Grüße,
      Maria

  • Antworten
    Patricia
    20. Mai 2014, 15:24

    Hallo Maria,

    meine Mutter hat heute das Haferflockenbrot nachgebacken und wir sind alle begeistert. So frisch aus dem Ofen mit ein bisschen Butter…mhh, einfach lecker! Ich liebe Haferflocken ja sowieso in allen Variationen und deshalb hat mich dein Rezept sofort angesprochen : )

    (Statt Weizenmehl haben wir aber Vollkornmehl genommen)

    Vielen Dank also für das Rezept, dass wird es in Zukunft öfters geben : )

    Viele Grüße
    Patricia

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      20. Mai 2014, 18:48

      Liebe Patricia,

      ich freue mich so, dass deine Mutter das Haferflockenbrot nachgebacken hat und es euch allen so gut geschmeckt hat!
      Ich habe das Rezept auch schon des Öfteren mit Vollkornmehl gebacken, aber letzten Mal hatte ich leider keine mehr im Haus.
      Erst heute habe ich wieder Nachschub geholt, frisch gemahlen…. hmmm

      Liebste Grüße,
      Maria

    Hinterlasse einen Kommentar!