Herbst & Winter/ Kekse/ Weihnachten

{1 Gewürz 2 Rezepte} Muskat-Zimt-Plätzchen

Doppelpost Muskat

Erinnert ihr euch noch an die Pilztaschen, die ich im Oktober zubereitet habe? Diese hatte ich ja für den gemeinsamen Post zusammen mit Karen von Karensbackwahn unter dem Motto:„1 Form 2 Rezepte“ gebacken. Die Idee entstand als uns auffiel, dass wir die gleichen Ausstecherle daheim liegen hatten.

Da uns das alles so viel Spaß gemacht hat, haben wir entschlossen jeden Monat eine Challenge zu starten. Dieses Mal unter dem Motto: „1 Gewürz, 2 Rezepte“ und unsere Entscheidung war auf Muskat gefallen. Ein Monat, da hat man genug Zeit alles vorzubereiten. Denkste, ich war die letzten Wochen immer unterwegs und bin somit einfach nicht dazu gekommen. Also habe ich gleich mal einen super Start hingelegt, aber dafür könnt ihr euch im Dezember auf zwei leckere Posts von uns freuen.

Nachdem im Oktober eine süße uns salzige Variante vertreten waren, haben wir uns dieses Mal für eine süße Variante entschieden. Karen hat richtig, richtig tolle Schoko-Muskat-Muffins gebacken, bei mir sind Muskat-Zimt-Plätzchen auf dem Backblech gelandet. Läuft euch auch schon das Wasser im Mund zusammen?

muskat-plätzchen

Muskat-Zimt-Plätzchen

Rezept drucken

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL geriebener Muskat
  • Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung

1

Alle Zutaten zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten, in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Ofen auf 180° vorheizen.

2

Den Teig zu einer Wurst formen und in gleichgroße Stückchen schneiden. Diese zu einer Kugel formen und aufs Backblech legen. Mit dem Gabelrücken kreizweize eindrücken. Plätzchen 10-15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und lauwarm im Zimtzucker wenden.

 

muskat plätzchen 2

Besonders toll finde ich an unserem aktuellen Motto, dass ich jetzt ein neues Gewürz im Schrank habe und mal etwas komplett neues ausprobiert habe. Einfach ist mir die Entscheidung was ich backen werde deswegen nicht gefallen, weil ich einfach gar kein Gefühl für dieses Gewürz hatte. Die Plätzchen sind wirklich superlecker geworden und ich freue mich schon darauf Muskat in anderen Kombinationen auszuprobieren.
Was sind den eure Lieblingsrezepte mit Muskat? Ich suche jetzt dringendst neue Rezepte, damit ich das Gewürz noch besser kennen lernen kann! Ich bin gespannt!!

Das interessiert dich sicherlich auch!

4 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa
    9. Dezember 2013, 20:47

    Was du benutzt kein Muskat?? Das ist superlecker!! :-D
    Im Spinat ein Muss, passt auch gut zu Spätzlen, zu Curryzeug…immer schön experimentierfreudig ;-) vor allem bei Sachen die man gern mit Pfeffer würzt, passt finde ich auch immer gut Muskat
    Ach ja, das sind doch keine Muffins von dir, oder? Das sind doch Kekse! :-D

    • maria.p
      Antworten
      maria.p
      9. Dezember 2013, 21:18

      Nein… habe ich wirklich zum ersten Mal benutzt.
      Ich hab deinen Kommentar zu spät gelesen, erst heute Abend gab es Spinat. Das nächste Mal dann ;)

      Du hast vollkommen Recht, meines sind Plätzchen. Frage mich nicht was mit mir durchgegangen ist, als ich es zwei Mal falsch geschrieben habe :D

      • Antworten
        Vanessa
        10. Dezember 2013, 10:46

        :D jetzt stimmt es ja ;-)
        :*

  • Antworten
    Rebecca
    12. Dezember 2013, 21:25

    Oohh deine Plätzchen sehen ja super lecker aus!! Ich liebe muskat, vor allem beim kochen. Im Kartoffelbrei und über gekochten grünen Bohnen ist es ein muss bei uns ;) ich habe es beim backen aber auch schon verwendet, zB in meinen chestnut and pear mini pies. Aba auch zu Pumpkin schmeckt es gut ;)
    Glg :)

  • Hinterlasse einen Kommentar!